unabhängig und gewerbeneutral - BAFA-Berater-Nr. 159621

Profil - Kontakt

BildFK Dipl.-Ing. Friedhelm Kesten
- Gebäudeenergieberater (HWK) -
Birkenstraße 13, 52499 Baesweiler

Tel.: +49 (0)2401 47 41
Fax: +49 (0)32223756803
E-Mail: info@kesten24.de


Träumen Sie auch manchmal davon, unabhängig von Energieversorgern zu sein, und der ständigen Ungewissheit von Lieferengpässen und der Preistreiberei zu entfliehen? Ich kann Ihnen helfen - aber dann müssen Sie sich einen neuen Traum suchen....


Ich möchte als Gebäudeenergieberater Menschen helfen, ihre Kosten für Energie zu senken und die Umwelt zu entlasten, denn Klimaschutz und ökologisches, nachhaltiges Bauen sind mir ein Anliegen.

Ich bin unabhängiger und gewerbeneutraler Gebäudeenergieberater (HWK) und zugelassen für die Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung in Wohngebäuden ("Vor-Ort-Beratung") des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter der Berater-Nr. 159621.

Mein Wissen erweitere ich durch regelmäßige Fortbildungen und Messebesuche. Zur Unterstützung meiner Arbeit nutze ich modernste Hard- und Software. Mein Ziel ist es, Sie umfassend und optimal zu beraten. Da ich nicht alles wissen kann, kooperiere ich mit Fachleuten, anderen Energieberatern und Architekten.

Seit 1992 bin ich Mitglied im Solarenergie-Förderverein

Ich bin Mitglied der Klimaschutzkampagne "Klima sucht Schutz" des Bundesumweltministeriums CO2

Strom beziehe ich von enyway.

Inspirationen

Ganz oben auf der Wunschliste vieler Menschen steht die materielle Sicherheit. Ressourcenknappheit und Inflationsängste schüren diesen Wunsch. Das hat die GfK durch Befragung von 31538 Menschen in 25 Ländern ermittelt. Aber auch Werte wie Gesundheit, Naturverbundenheit und Moral haben an Wert gewonnen. Das persönliche Verhalten, wenig CO2 zu verursachen, wenig fossile Energien zu verbrauchen und nachhaltig zu wirtschaften sind Werte, die das Ansehen und die Wertschätzung im Freundes- und Familienkreis steigern. Man kann Energie sparen, indem man auf Komfort verzichtet oder indem man Technik nutzt.

  • Seit 1993 betreibe ich eine Brauchwasseranlage
  • 1997 installierte ich eine Warmwassersolaranlage
  • 2007 erweiterte ich die Solaranlage für Heizungsunterstützung
  • Seit Mitte 2008 habe ich eine PV-Anlage (3,47 kW) am Netz
  • Mein Auto fährt mit Gasbetrieb. Wann immer möglich, fahre ich Bus oder Rad - auch in den Urlaub. Wenn ich das Flugzeug benutze, neutralisiere ich die zusätzliche CO2 Belastung durch Zahlungen an atmosfair.


  • ...denn ich friere nicht gerne und nutze lieber Technik mit all ihren Möglichkeiten, um fossile Energie zu sparen. Denn regenerative Energien sind CO2-neutral!

    Zum Anfang